Mit einseitig freiem Zugang zum Maschinentisch – kompakte Abmessungen, universell einsetzbar

Auslegermaschinen

Auslegermaschinen – kompakte CNC-Technik

Auslegermaschinen sind eine Bauart von CNC-Bearbeitungszentren, bei denen die Hauptspindel sowie eventuell weitere, vorhandene Bearbeitungseinheiten ein- oder beidseitig an einem geführten Trägerarm befestigt sind. Ein großer Vorteil dieser Bauart ist der freie Zugang zum Maschinentisch. Ein Maschinentyp mit kompakten Abmessungen und großen Möglichkeiten. Einsetzbar in allen Bereichen der leichten bis mittelschweren Bearbeitung.

Auslegermaschinen für leichte bis mittelschwere Bearbeitungen

MKM@work

CNC-Bearbeitungszentrum mit fixer Bearbeitungsgröße 3000 x 1000 mm. Die MKM@Work ist die ideale Einstiegsmaschine für den Handwerksbetrieb. Die umfangreiche Serienausstattung ermöglicht vielfältige Bearbeitungen.

uni-Compact

Eine kompakte Maschine mit solidem Aufbau; durch die Schrägbettkonstruktion und den Einsatz von langlebigen Komponenten ist sie in vielen Bereichen der CNC-Fertigung einsetzbar. Schon in der Grundausstattung eignet sie sich für eine Vielzahl von Bearbeitungsmöglichkeiten.

uni-Concept

Für große Werkstückabmaße und vielseitige Bearbeitungsaufgaben. Die umfangreiche Sonderausrüstung ermöglicht eine hohe Fertigungsflexibilität. Mit verstärkter Schrägbett-Schweißkonstruktion für eine hohe Stabilität. Dieser Maschinentyp kann mit einem Robotkopf ausgerüstet werden und ist somit auch für den Bereich der 5-Achs-Bearbeitung einsetzbar.

UniPortal –
Türenbearbeitung

Dieser Maschinentyp eignet sich besonders für die Türenkomplettbearbeitung. Durch eine integrierte Rollenbahn im Maschinentisch wird ein automatischer Ein- und Auslauf der Türen realisiert. Die Saugerbalken im Tisch können während des Einlaufes auf Werkstückbreite positioniert werden. In der Höhe kann die Rollenbahn auf mehreren Ebenen positioniert werden; so ist ein Abtransport der Lichtausschnitte während der Bearbeitung möglich.

UniPortal –
mit Palettentischen

Maschinenausführung mit zwei Palettentischen; während ein Maschinentisch in der Bearbeitung steht kann der andere Tisch bestückt werden. Um den Bediener vor umherfliegenden Spänen zu schützen, wird der Maschinentisch zum Bestücken aus dem Bearbeitungsbereich gefahren.

Auslegermaschinen – Erfolgsgeschichten aus der Praxis

Rehmer Unternehmen setzt auf Expansion

Weiterlesen

Maschinenbauer verdoppelt seine Fläche

Weiterlesen

Scroll Up